SHGs – Hilfreich und herausfordernd. Vernetzung und Austausch zur Moderation von Selbsthilfegruppen für trans/abinäre Menschen in Schleswig-Holstein

Montag 8. November 2021 von 19.00 bis 21.00 Uhr
online – Vernetzungsabend

Anmeldeinfos siehe unten

Selbsthilfegruppen hatten und haben eine tragende Funktion für transgeschlechtliche, nichtbinäre und gender-nonkonforme Menschen aus den Communities. Oftmals sind sie die erste Anlaufstelle und Ort der  solidarischen Begegnung für trans* Menschen. Ehrenamtliche Moderator*innen stehen oftmals vor organisatorischen Herausforderungen  Präsenz- und Online-Räume anzubieten, die möglichst sicher sind für die Teilnehmenden und stärkende Erfahrungen für alle ermöglichen.

An diesem Abend geht es um Erfahrungsaustausch zu Freud und Leid in der Gruppenmoderation: Welche Herausforderungen und Fragen haben wir als Selbsthilfegruppen-Moderation in Schleswig-Holstein? Was gelingt? Was haben wir ausprobiert? Wie funktioniert die Zusammenarbeit mit Trans*beratungsstellen in der Umgebung? Was brauchen wir für die Zukunft?

Alle, die einander respektvoll und wertschätzend begegnen wollen sind herzlich willkommen!

Moderation: K* Stern (ohne Pronomen) ist Heilpraktiker_in für (Körper)Psychotherapie, Einzel- und Paartherapeutische Praxis in Hamburg. Seminare, Fortbildungen und Supervision im Themenfeld Geschlechtsidentität und körperorientierte Resilienzansätze für LGBTIQA+, insbesondere trans* und nichtbinäre Menschen. K* Stern führt  u.a. für den Bundesverband Trans* die Weiterbildung „Selbsthilfegruppen kompetent moderieren“ – Fortbildungsreihe für Moderator*innen von Selbsthilfegruppen durch.

Die Teilnahme ist kostenfrei.