Fortbildung: Hand in Hand im Netzwerk – Wie ärztliche, psychotherapeutische und weitere Gesundheitsversorger_innen und Trans*beratungsstellen gut zusammenarbeiten können.

Mittwoch 7. Dezember 2022 von 17.00 bis 20.00 Uhr – online

Eine Veranstaltung im Rahmen des Gesundheitsnetzwerk Geschlechtsinkongruenz – Trans* und Abinarität in der Praxis. Für psychotherapeutische Behandler*innen von Menschen mit Geschlechtsinkongruenz/ -dysphorie, Trans*Beratungsstellen und andere Fachkräfte im Kontext von Trans*gesundheit

Anmeldeinfos siehe unten

Referent_innen: Dr. phil. Dipl. Psych. Gisela Fux Wolf, Mine Wenzel, K* Stern

Wie kann eine fachgerechte und bedarfsorientierte gesundheitliche Versorgung von trans* und/oder abinären Menschen gelingen? Wie können professionelle Trans*beratung und psychotherapeutische Transitionsbegleitung vor dem Hintergrund knapper Therapieplätze und langer Wartelisten auf beiden Seiten sinnvoll ineinandergreifen? Wo sind die Grenzen ärztlicher, therapeutischer und beraterischer und weiterer Gesundheitsangebote, was können sie voneinander lernen? Wie können Kern-Kompetenzen Hand in Hand genutzt werden?

Mit diesen Fragen kommen Mine Wenzel und K* Stern mit Dr. Gisela Fux Wolf, psychologische_ Psychotherapeut_in in freier Praxisgemeinschaft in Berlin, ins kollegiale Gespräch über praktische Versorgungserfahrungen im Dreieck der Regionen Berlin, Hamburg und Hannover. Wir bieten Ihnen als Behandler*innen und Beratungsstellen umfassende Austausch- und Vernetzungsmöglichkeiten in regionalen Kleingruppen. Es besteht die Möglichkeit, eigene Fragen einzubringen und gemeinsam mit Dr. Wolf Herausforderungen der regionalen Zusammenarbeit zu diskutieren, um größere Sicherheit im Umgang mit jeweiligen Versorgungslagen zu gewinnen. Ziel der Weiterbildung sind Umsetzungsimpulse zum Mitnehmen, die das (Arbeits-)Leben aller Beteiligten ein Stück weit erleichtern können.

ANMELDUNG

Die Veranstaltung ist kostenfrei und findet über Zoom statt. Wir bitten Sie um verbindliche Anmeldung per Email mit Bekanntgabe Ihrer präferierten Adressdaten an Mine Wenzel unter dialog@andersraum.de, so dass wir Ihnen die notwendigen Anmeldungsunterlagen der niedersächsischen Ärztekammer zusenden können.

Zum Erwerb von Fortbildungspunkten wird die Veranstaltung bei der Ärztekammer Niedersachsen akkreditiert. Darüber hinaus können Punkte bei der Gemeinsamen Akkreditierungsstelle der Psychotherapeutenkammer Niedersachsen und Bremen, sowie bei der Psychotherapeutenkammer Hamburg anerkannt werden.

Über das Gesundheitsnetzwerk
Das Gesundheitsnetzwerk „Geschlechtsinkongruenz – trans* und Abinarität in der Praxis“ ist ein Austauschformat, dass die Fortbildung unter Kolleginnen und die Vernetzung mit anderen Fachstellen in den Mittelpunkt stellt. Behandlerinnen bekommen durch das Gesundheitsnetzwerk die Möglichkeit Beratungsstellen und Interessenvertretungen auf Augenhöhe zu begegnen, sodass Wissen und Erfahrungen im gemeinsamen Fachgebiet geteilt und zugänglicher gemacht werden können.

Das Gesundheitsnetzwerk ist eine Kooperation zwischen dem Projekt LSBTI*Gesundheit, im Andersraum Hannover, der Trans*beratung des Magnus-Hirschfeld-Centrums, Hamburg und der Praxis K* Stern, Hamburg.

Diese Veranstaltung wird finanziert über das Projekt selbstbewusst trans* des Magnus-Hirschfeld-Centrums, Hamburg | Behörde für Wissenschaft, Forschung, Gleichstellung und Bezirke, Hamburg